Download als .pfd-Datei

Ukraine Geostrategie

Die Meinung eines einfachen Bürgers zum Konflikt in der Ukraine

2014-08-01 [Update 2014-12-29]

siehe auch:
Neurussland oder Krieg? (2015-02-05)
Update 29.12.2014

Die lauter werdende Kriegs­rhe­torik in den Me­dien, die ver­kürzte Be­richt­erstat­tung in Rund­funk und Fern­sehen sowie die Be­reit­willig­keit, mit der deut­sche Po­li­ti­ker die Vor­g­aben der USA- Po­li­tik b­efol­gen und die In­te­res­sen von Fi­nanz­in­ve­sto­ren um­set­zen, ver­an­lasst mich da­zu, ein­mal mei­ne ganz per­sön­li­che Sicht auf den Ukrai­ne- Kon­flikt auf­zu­schreiben und inte­res­sierten Mit­menschen zu­gäng­lich zu ma­chen. Ich hof­fe, dass auf die­se Wei­se die Stim­me ei­nes ein­fa­chen Bür­gers Ge­hör in (die­sem;) un­se­rem Lan­de fin­det.
 

Bürgerkrieg in der Ukraine

In der Ukrai­ne fin­det der­zeit ein Bür­ger­krieg statt, der die gro­ße Ge­fahr in sich birgt, dass da­raus un­ver­mit­telt ein eu­ro­päi­scher Krieg oder gar ein Welt­krieg un­ter Ein­satz von Atom­waf­fen ent­steht. Im die­sem Bür­ger­krieg ste­hen von Russ­land un­ter­stütze Kräf­te, so­ge­nann­te Se­pa­ra­ti­sten, ei­ner von den USA und der EU un­ter­stütz­ten Über­gangs­re­gie­rung ge­gen­über.

In den tra­di­tio­nell Ame­ri­ka- freund­li­chen, west­li­chen Me­dien und von den mei­sten west­li­chen Po­li­ti­kern wird Russ­land mit Prä­si­dent Pu­tin an der Spit­ze als al­lei­ni­ger Ag­gres­sor dar­ge­stellt. Es wird so getan, als han­de­le es sich um einen Kon­flikt, bei dem de­mo­kra­tisch ge­sinnte, west­lich orien­tier­te Bür­ger ge­gen von Russ­land un­ter­stütz­te Fein­de der Frei­heit kämpf­ten. Pu­tin wird in ei­ner an die nie­der­sten In­stink­te ap­pel­lie­ren­den, wür­de­lo­sen Pres­se­kam­pag­ne west­li­cher Me­dien zu ei­nem Bö­se­wicht und Dämon sti­li­siert, wie wir das be­reits z.B. von der un­säg­li­chen Kam­pag­ne ge­gen den ehe­ma­li­gen Bun­des­präsi­den­ten Wulff her ken­nen, an der, wie sich im Nach­hin­ein her­aus­stell­te, we­nig bis nichts dran war.

Dabei ist es die NATO, die Russ­land im­mer nä­her 'auf den Pelz' rückt und da­mit das fried­li­che Zu­sam­men­le­ben in Eu­ro­pa ge­fähr­det. Ge­schichts­be­wuss­te ehe­ma­li­ge ver­dien­te deut­sche Spit­zen­po­li­tiker wie et­wa die frü­he­ren Bun­des­kanz­ler Ger­hard Schröder, Hel­mut Kohl, Hel­mut Schmidt, Ex- Außen­mi­ni­ster Gen­scher oder Egon Bahr be­ur­tei­len die Vor­gänge ent­spre­chend dif­fe­ren­zier­ter, se­hen sie in ei­nem über­ge­ord­ne­ten Zu­sam­men­hang. Doch nie­mand hört mehr auf sie.
 

Geo­stra­te­gie: Wo­rum geht es wirk­lich?

In Wirk­lich­keit geht es näm­lich bei dem Kon­flikt gar nicht in er­ster Li­nie um die Ukrai­ne, son­dern um etwas ganz an­de­res und um viel mehr: Es geht um ele­men­tare, glo­bale, geo­stra­te­gi­sche Inte­res­sen. Der Kon­flikt in der Ukrai­ne, der­zeit noch ein ty­pi­scher, lo­ka­ler Stell­ver­tre­ter­krieg, wie wir das aus Zei­ten des Kal­ten Krie­ges zwi­schen Ost und West, z.B. in Viet­nam, ken­nen, kann da­her je­den Mo­ment es­ka­lie­ren.

Das ei­gent­li­che Ziel der USA be­steht schlicht da­rin, zu ver­hin­dern, dass Eu­ro­pa, ins­be­son­de­re Deutsch­land, und Russ­land en­ge wirt­schaft­liche und poli­tische Be­zie­hun­gen knüpfen und die be­reits be­ste­hen­den wirt­schaft­lichen Be­zie­hun­gen zu zer­stö­ren, da eine en­ge und wei­ter zu­neh­men­de Zu­sammen­ar­beit zwischen Eu­ro­pa und Russ­land die do­mi­nie­ren­de Stel­lung der USA als ein­zi­ge ver­blie­be­ne Su­per­macht auf der Welt ge­fähr­det. Darüber hin­aus geht es ver­mut­lich um wirt­schaft­liche Am­bi­tio­nen in dem roh­stoff­rei­chen Land, durch das zu­dem ein Groß­teil der Pipe­lines für rus­si­sches Erdöl und Erd­gas nach Eu­ro­pa verläuft.

Börsenguru Dirk Müller, 14.03.2014

Das Ziel, ein Zu­sammen­wach­sen zwi­schen Eu­ro­pa und Russ­land zu ver­hindern, ver­fol­gen die USA prak­tisch seit dem Zer­fall der Sow­jet­un­ion und der da­mit ein­her ge­hen­den Auf­lö­sung des War­schau­er Pak­tes, denn ab die­sem Zeit­punkt be­steht die Ge­fahr des Zu­sam­men­wach­sens von Eu­ro­pa und Russ­land. Die geo­po­li­ti­schen Zie­le und Stra­te­gien der USA nach dem En­de des Kal­ten Krie­ges sind be­schrie­ben im Stan­dard­werk 'Ame­ri­can Pri­ma­cy and Its Geo­stra­te­gic Im­pe­ra­ti­ves' (deutsch: "Die ein­zi­ge Welt­macht: Ame­ri­kas Stra­te­gie der Vor­herr­schaft"), das von Zbig­niew Brze­zins­ki in der zwei­ten Hälf­te der 1990- er Jah­re ver­fasst wur­de. Brze­zins­ki war außen­poli­ti­scher Be­ra­ter des ehe­ma­li­gen ame­ri­ka­ni­schen Prä­si­den­ten Jim­my Car­ter, sei­ne Ex­per­ti­se war auch unter den nach­folgen­den Prä­si­den­ten ge­fragt und er gilt vie­len bis heu­te als geo­stra­te­gi­scher Ar­chi­tekt der aktu­el­len ame­ri­ka­ni­schen Außen­politik.

[Update 29.12.2014: In­zwi­schen ver­dich­ten sich Hin­wei­se, dass es dem mi­li­tä­ri­sch- wirt­schaft­lich- po­li­ti­schen Kom­plex in USA und NATO gar nicht (al­lein) da­rum geht, Russ­land aus Eu­ro­pa aus­zu­schlie­ßen, son­dern viel­mehr da­rum, Zu­griff auf Russ­land und sei­ne wirt­schaft­li­chen Res­sour­cen zu er­lan­gen. Es gibt An­deu­tun­gen und In­di­zien, die darauf schlie­ßen las­sen, dass auf einen Umsturz in Moskau hin­ge­ar­bei­tet wird mit dem Ziel, die der­zei­tige Regie­rung durch eine den Inte­res­sen von Finanz­inve­storen und der west­lichen po­li­ti­schen Klasse auf­ge­schlos­sen ge­gen­über­ste­hen­de Re­gie­rung zu er­set­zen, wie das etwa in der Ära Jelzin der Fall war. Brze­zinski soll seine o.g. geo­stra­te­gi­schen Über­le­gun­gen in 2013 über­ar­bei­tet haben - die mög­li­cher­wei­se vor­ge­nom­me­nen An­pas­sun­gen kenne ich al­ler­dings derzeit noch nicht. Siehe hierzu ein Artikel auf den Nachdenkseiten]

Ein Groß­teil der ehe­mali­gen Staaten des War­schauer Paktes wurde in­zwi­schen in die von Deutsch­land (aus amerikanischer Sicht noch immer ein besetzter, nicht voll­stän­dig souve­räner Staat und somit unter Ein­fluss der USA) domi­nier­te EU und/oder die von den USA domi­nier­te NATO auf­ge­nom­men, darunter Polen, Tsche­chien, Ungarn, das Baltikum und etliche wei­tere Länder. Bei dem Kon­flikt in der Ukrai­ne geht es nun al­so um ein noch feh­len­des Puzz­le­teil des Rie­gels, den die USA zwi­schen Eu­ro­pa und Russ­land le­gen wol­len. Seit vie­len Jahren schon wird die Ukrai­ne mit ho­hem fi­nan­ziel­lem Ein­satz von den USA und der ver­bün­de­ten EU be­ein­flusst und bei Be­darf de­stabi­li­siert. Na­tür­lich kön­nen wir da­von aus­ge­hen, dass auch Russ­land in die­ser Pro­pa­gan­da­schlacht ak­tiv ist. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wech­sel­ten sich dem We­sten ge­gen­über freund­lich ge­sinn­te Re­gie­run­gen mit russ­land- freund­li­chen Regie­run­gen ab.
 

Die Entscheidung

Nun hat offen­bar die Ent­schei­dungs­schlacht um die Ukrai­ne be­gon­nen. Seit Herbst/­Winter 2013 nah­men die Aus­ein­an­der­set­zun­gen ins­be­son­de­re in Kiew auf dem Mai­dan zwi­schen pro- west­li­chen De­mon­tran­ten und der da­ma­li­gen pro- rus­si­schen Re­gie­rung ste­tig an Här­te zu. An­fang 2014 es­ka­lie­rte der Kon­flikt wei­ter, die Kämp­fe wur­den im­mer bru­ta­ler und ge­walt­tä­ti­ger, Dut­zen­de von Men­schen star­ben durch Ge­wehr­schüs­se Un­be­kann­ter. Es muss da­von aus­ge­gan­gen wer­den, dass (aus­län­di­sche) Ge­heim­dien­ste ih­re Hän­de im Spiel hat­ten. Schließ­lich kam es zum Putsch, die demo­kra­tisch ge­wähl­te Re­gie­rung der Ukrai­ne muss­te ab­tre­ten, der Präsi­dent flie­hen. Bei der da­rauf­hin ge­bil­de­ten Über­gangs­re­gie­rung un­ter Be­tei­li­gung na­tio­na­ler und rechts­ex­tre­mer Kräf­te han­delt es sich aus mei­ner Sicht ganz of­fen­bar um eine Art von in ho­hem Ma­ße von den USA ab­hän­gi­ge und ge­steu­er­te Ma­rio­net­ten­re­gie­rung.

Die Anstalt, ZDF, 11.03.2014

Um die Ukrai­ne nicht gänz­lich den USA und ih­ren Ver­bün­de­ten und Va­sal­len zu über­las­sen, be­setz­te Russ­land im Ge­gen­zug die Krim, auf der sich ei­ner der wich­tig­sten rus­si­schen Flot­ten­stütz­punk­te be­fin­det und un­ter­stützt sepa­ra­ti­sti­sche Kräf­te in der Ost- Ukrai­ne. Denn na­tür­lich ist die Ukrai­ne für Russ­land von min­de­stens eben­so gro­ßer geo­strate­gi­scher Be­deu­tung wie für die USA. Die Ukrai­ne gänz­lich den USA und ih­ren Ver­bün­de­ten zu über­las­sen, ist aus rus­si­scher Sicht ver­mut­lich gleich­be­deu­tend mit dem po­li­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Un­ter­gang.
 

Was haben wir damit zu tun?

Darin besteht m.E. die gro­ße Ge­fahr ins­be­son­de­re für Eu­ro­pa: Dass wir zum Schlacht­feld und Schlacht­op­fer des ele­men­ta­ren geo­po­li­ti­schen In­te­res­sen­ge­gen­sat­zes zwi­schen den USA und Russ­land wer­den.

So­lan­ge Eu­ro­pa den USA be­din­gungs­los folgt, hat Russ­land kei­ne an­de­re Wahl, als Eu­ro­pa als Feind zu be­trach­ten. Die ge­gen­wär­tig vom We­sten be­trie­be­ne Sank­tions­spi­ra­le und in­ter­natio­na­le Iso­lie­rung Russ­lands bis hin zum Wirt­schafts­krieg führt über kurz oder lang zum Ruin Russ­lands und letzt­lich auch Eu­ro­pas. Sie wird da­her von Russ­land in ih­ren Aus­wir­kun­gen als to­ta­ler An­griff wahr­ge­nom­men.

Wenn man der­artig in die En­ge ge­trie­ben wird, wie es ge­gen­wär­tig Russ­land und Pu­tin ge­schieht, dann hat man ir­gend­wann nur noch zwei Op­tio­nen: Die ei­ne da­von, die vom We­sten ver­harm­lo­send mit "Einl­en­ken" um­schrie­ben wird, be­deu­tet aus rus­si­scher Sicht Auf­ga­be und voll­stän­di­ge Un­ter­wer­fung. Die an­de­re Op­tion (im­mer­hin ei­ner Atom­macht ... kann sich je­der selbst aus­ma­len ...  

Bei Ge­fal­len die­se Info bit­te nach dem Le­sen an Nach­barn, Freun­de, Be­kann­te wei­ter­ge­ben!

Juli/August 2014, im An­den­ken an die Ge­scheh­nis­se 1914
V.i.S.d.P.: Joachim Haack, Tegeler Str. 12, 30853 Lan­gen­ha­gen
Copyright: ge­mein­frei Bei Än­de­run­gen muss Au­to­ren­hin­weis (V.i.S.d.P.) ent­spre­chend ge­än­dert wer­den!

Links zum Thema:
Amerika will Dollar mit Kaltem Krieg retten
Warum deutsche Außenpolitik Chodorkowski unterstützt
Was kommt nach Putin
Chodorkowski ruft zur Revolution auf
USA wollen Allianz D/Rus verhindern (2014-12-22)
Ukraine will sich nicht auf EU festlegen
Ukraine - worum geht es eigentlich? (fb)
USA können in der Ukraine keinen großen Krieg beginnen
 

Download des Artikels als .pfd-Datei
 

Kommentar verfassen

* = Eingabe erforderlich

» Eingabe abbrechen

Ihr Text: * (< 5001 Zeichen):

Ihr Name: *

Ihre Website:

Next(1): 2-4-6-

1 Kommentar

» Kommentar verfassen

» Kommentare ansehen

» Kommentare verbergen

Feld
2014-12-19, 16:58:07
Mit der Sanktionsspirale wurde die situation immer nur noch verschärft und es bleibt zu hoffen, dass sich die EU nochmal darauf besinnt, welchen Schaden auch die eigene Wirtschaft nehmen wird und welchen Stellenwert man dem Frieden in Europa beimessen sollte, damit wieder nach diplomatischen Lösungen gesucht wird.

Themen in anderen Blogs:
(Auf die Auswahl der Beiträge habe ich keinen Einfluss)

Last edit: 2015-03-26 | 12:56

Neue Artikel

Poli­tisch mo­ti­vier­te Ge­walt in Deutsch­land 2015

2016-08-31

vs-2015_links-rechts-extermistische-gewalttaten-2015

Weil mans im­mer mal wie­der brau­chen kann in die­sen Ta­gen, aber nie ge­nau weiß, wann: Sta­ti­stik der po­li­tisch mo­ti­vier­ten links- und rechts- ex­tre­mi­sti­schen Ge­walt in Deutsch­land laut Ver­fas­sungs­schutz­be­richt für 2015.

Karneval in Rio

2017-02-27

Schöne Frau­en, Sam­ba & Pro­te­ste zum Kar­ne­val 2017 in Rio

Karneval in Bra­si­lien: Sam­ba und Pro­te­ste 2017-02-27 [26], DLF (ex­ter­ner Link) Bei den Pro­te­sten geht es ins­be­son­de­re um die Land­nah­me gro­ßer Agrar­kon­zer­ne, die den Re­gen­wald ro­den und in­di­ge­ne Völ­ker ver­trei­ben.

Bekennt­nis ei­ner AfD- An­hän­ge­rin

Gastbeitrag

2017-02-14

Für die­jeni­gen, die po­li­tisch nicht auf mei­ner Li­nie sind, hier die Er­klä­rung, wie ich zu mei­ner Po­si­tion ge­langt bin. Ist ei­ne lan­ge Er­klä­rung, also nur für die, die es wirk­lich in­te­res­siert ...

» weiterlesen

Donald Trump 45. Prä­si­dent der USA

2017-01-23 [20]

Video der An­tritts­re­de - Trumps An­hän­ger und sei­ne Geg­ner - Wird Deutsch­land der neue Lea­der des ‘mul­ti­la­te­ra­len We­stens’?

» weiterlesen (externer Link)

Chronik eines Staats­ver­sa­gens

Hervorgehobener Beitrag

2016-08-06

Nach den Ver­bre­chen und An­schlä­gen von Würz­burg (Axt­mas­sa­ker), Mün­chen (Amok­lauf), Reut­lin­gen (Ma­che­ten­at­tac­ke) und Ans­bach (Na­gel­bom­ben­an­schlag) im Ju­li 2016 mit 11 To­des­op­fern und Dut­zen­den von Ver­letz­ten sind Ter­ror und Ge­walt im Kon­text der Im­mi­gra­tion end­gül­tig im Be­wusst­sein der Bür­ger an­ge­kom­men.

» weiterlesen

Nähe und Distanz

Frem­den­furcht, Neu­gier, Ein­wan­de­rung

Hervorgehobener Beitrag

2016-04-24

In die­sen Ta­gen ist aus ge­ge­be­nem An­lass die 'Frem­den­furcht', zu­mal die Fra­ge, ob sie an­ge­bo­ren, al­so in den Ge­nen ver­an­kert ist oder nicht, ein hef­tig und kon­tro­vers dis­ku­tier­tes The­ma. ... Frem­den­furcht und Neu­gier stel­len in Wirk­li­chkeit ei­ne Ein­heit dar, qua­si ei­nen ein­zi­gen In­stinkt, ei­ne Art 'Di­stanz­in­stinkt'.

» wei­ter­le­sen

Frohe Weihnachten!

2016-12-24

Mit 'Mama Afrika' Mi­riam Ma­ke­ba

Eine Stim­­me aus Ma­­ha­­go­­ni, ein strah­­len­­des Lä­cheln und ein zeit­­lo­­ser Hüft­­schwung vol­­ler Ver­­hei­­ßung ;) Mi­riam Ma­ke­ba auf Wi­ki. Mehr von Mi­riam auf You­Tube

» Artikel Archiv

 

 

Shortcuts

"10 Stra­te­gien der Ma­ni­pu­la­tion" re­vi­si­ted

Nach Syl­vain Tim­sit und / oder Noam Chom­sky

2017-04-07 [2013-08-10], Heise

Armuts­be­richt: Mer­kels Ge­lob­tes Land mit Ne­ga­tiv- Re­kord

Armutsquote in Deutsch­land er­reicht neu­en Höchst­stand. Löh­ne der un­te­ren 40 Pro­zent der Be­schäf­tig­ten real ge­rin­ger als vor 20 Jah­ren.

2017-03-23, SWR
2017-03-23, FAZ

Plante Bun­des­re­gie­rung im Sep­tem­ber 2015 Grenz­schlie­ßung?

Die BuReg war Mit­te Sep 2015 ent­schlos­sen, die Gren­zen zu Öster­reich we­gen des An­sturmes von Mi­gran­ten zu schlie­ßen. Doch dann be­kam die Kanz­le­rin kal­te Fü­ße.

2017-03-23 [11], Zwie

Flücht­lings­kri­se: Mit­ten­drin statt schon vor­bei

Die Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters zi­tiert aus ei­nem Pa­pier der Bun­des­re­gie­rung für ein Tref­fen von EU- Bot­schaf­tern am zwei­ten März- WE 2017 in Brüs­sel: ‘In Deutsch­land kom­men täg­lich 500 ir­re­gu­lä­re Mi­gran­ten an.’

2017-03-23 [11], Schelm

Wie die Tür­ken nach Deutsch­land ka­men

Die erste Ge­ne­ra­tion der Ein­wan­de­rer aus der Tür­kei kam seit 1961 auf­grund ei­nes An­wer­be­ab­kom­mens zwi­schen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und der Tür­kei nach West­deut­schland.

2017-03-06, Zwiedenk

Kein Geld für Af­ri­ka

Drit­te Welt zwi­schen Un­mün­dig­keit, Aus­beu­tung und Ent­wick­lungs­hil­fe

2017-03-05, Schelm

Medien und ihre Macht der Ma­ni­pu­la­tion

"Eng ver­knüpft mit dem Be­griff Ma­ni­pu­la­tion ist der Be­griff Macht. Wer ma­chen kann, dass an­de­re et­was ma­chen, der hat Macht. Wer mit Me­dien und Me­dien­schaf­fen­den zu tun hat, der soll­te die Be­son­der­hei­ten jour­na­li­sti­scher Pro­duk­tion und Me­cha­nis­men mög­li­cher Ma­ni­pu­la­tion un­be­dingt ken­nen."

Juni 1997, rhetorik.de

Flirt der Kul­tu­ren

Ko­exi­stenz & Kul­tur­ge­ne­se im Plu­ra­lis­mus

2017-02-16, Schelm

Die große Völ­ker­wan­de­rung

Bassam Tibi, deutsch- sy­ri­scher Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler, zu Fra­gen von Mi­gra­tion und In­te­gra­tion:

"Integration er­folgt im­mer in et­was, das heisst in ein Ge­mein­we­sen mit kul­tu­rel­ler Iden­ti­tät. Wenn Deutsch­land sei­ne Iden­ti­tät ver­leug­net, ist die Fol­ge klar: eine Un­fä­hig­keit zur In­te­gra­tion."

2017-01-15 [10], baz

Der Neue Mensch

Zur trü­ge­ri­schen Vi­sion mensch­li­cher Voll­kom­men­heit - Es­say

2017-01-15, bpb

BAMF: Über 700.000 Asyl­an­trä­ge in 2016

Neu­re­gi­strie­run­gen von Zu­wan­de­rern aus Nicht- EU- Län­dern gab es in 2016 et­wa 300.000.

2017-01-11, Schelm

Merkels Tote

Der Terror- An­schlag von Ber­lin: Was wir dar­aus ler­nen – und man­che un­se­rer Po­li­ti­ker nie.

2016-12-24, BAZ

Keine Trauer­fei­er für die Ter­ror- Op­fer von Ber­lin

Trump über Merkel

Europe’s man problem

"... one crucial di­men­sion of this [mi­gra­tion] cri­sis has gone litt­le - no­ticed: [...] sex ra­tios. [...] As an­thro­po­lo­gist Bar­ba­ra Mil­ler has per­sua­sive­ly ar­gued, a nor­mal sex ra­tio is a 'pub­lic good' and there­fore de­serves state pro­tec­tion. For Swe­den — or any other Euro­pean coun­try — to wind up with the worst young adult sex ra­tios in the world would be a tra­ge­dy for Euro­pean men and wo­men alike."
2017-01-13 [1/11/16], Pol
Europa hat ein Män­ner­pro­blem
[2016-01-15], Huff

Über­gut­mensch

Asyl und hu­­ma­­ni­­tä­­re Hil­­fe für Kriegs­flücht­lin­ge oder Neu­an­sied­lungs­po­li­tik und Be­stands­er­hal­tungs­mi­gra­tion ?

2016-11-03, WM

» Shortcuts Archiv