Journal Juni 2016

Inhalt:
Briten pro Brexit  VS-Bericht 2015  Wer sind wir - und wer sind unsere Vor­fah­ren?  Rus­sisch Rou­let­te im Mit­tel­meer  Eine Welt - ein Volk - eine Füh­rung  Merkel räumt Fehler ein   Gauland Gate


 

Briten stimmen pro Brexit

Juncker, Merkel & Co. vor den Scherben ihrer Politik

2016-06-24

Die Briten haben sich nun also doch überraschend für ein Ende mit Schrecken statt für einen Schrecken ohne Ende entschieden. Als Hauptgründe der Briten für den Brexit bezeichnete der Historiker Timothy Garton Ash im ZDF Spezial vom 24. 06. 2016 die (Massen-) Immigration sowie die Eurokrise. Das Versagen der EU bei diesen Themen und die damit verbundenen Gefahren für die Zukunft sowie natürlich der Brexit selbst betreffen uns alle und sorgen in vielen Ländern der EU für eine Abkehr von der EU und sogar vom europäischen Gedanken. Jammerschade, dass die grandiose europäische Idee von unfähigen Eliten so gegen die Wand gefahren wurde.

Irgendwie habe ich das blöde Gefühl, dass die Briten damit im letzten Moment gerade noch den Absprung gewagt & geschafft haben. Das wird vermutlich hart werden, aber könnte doch noch gerade so gut gehen. Wirklich dumm dastehen tut Europa. Denn wenn die Briten die Ratten sind, dann ist Europa das sinkende Schiff.

Damit stehen Juncker, Merkel, Cameron & Co. endgültig vor den Trümmern ihrer Politik für die Bankster & gegen die Bürger. Traurig, dass es soweit kommen musste. Kohls Mädchen hat Papa Kohls Erbe nun endgültig durchgebracht und Europa wie einst Lord Nelson die spanische Armada vor Waterloo versenkt, während 600 Abgeordnete im Bundestag, Merkels Parteigenossen in der CDU und die Gaffer in anderen Parteien sowie die medialen Ignoranten beim Staatsfunk Maulaffen feilhielten & in aller Ruhe zuguckten oder ihr gar zujubelten.

Während der britische Premier David Cameron immerhin seine Niederlage eingestanden und seinen Rücktritt angekündigt hat, werden wir derartige Konsequenzen bei den kontinentalen Granden wohl nicht erleben. Die einzig ehrliche Folgerung aus dem Referendum und eine letzte Chance für ein Rumpfeuropa wäre nämlich nun auch ein Rücktritt von Juncker & Merkel, ein Politikwechsel um 180 Grad und Referenden in allen Ländern der EU, dann aber über ein reformiertes und subsidiär neu aufgestelltes Europa für die Bürger. Aber vermutlich marschieren wir statt dessen weiterhin in alter Tradition und alternativlosem Gleich- und Stechschritt in den Untergang, bis wirklich alles in Scherben fällt.

» Seitenanfang

 

Verfassungsschutzbericht 2015

Verfassungsschutzbericht 2015  
Ersatzlink

 

Wer sind wir - und wer sind unsere Vor­fah­ren?

DNA- Rei­se: Ein in­ter­es­san­tes Vi­deo, und zwar un­ter vie­ler­lei As­pek­ten:

1) Dumm ge­laufen für Ras­si­sten: Zum ei­nen sind wir Men­schen al­so al­le schon mit­ein­an­der ver­wandt, Schäub­le kann sich da­her von we­gen sei­ner Furcht, dass wir ohne fri­sches Blut & Sper­ma asia­ti­scher & af­ri­ka­ni­scher Män­ner de­ge­ne­rie­ren, erst­mal wie­der hin­le­gen. Sein Pro­blem mit der In­zucht ist wo­mög­lich nur ein haus­ge­mach­tes in­ner­halb der ei­ge­nen Fa­mi­lie.

2) Die NWO- For­de­rung nach eth­ni­scher Ver­mi­schung scheint da­mit seit zig Jahrtausenden ganz oh­ne Zu­tun von Fach­kräf­ten wie Mer­kel, Sar­ko­zy (Ras­sen­ver­mi­schung), Bar­nett oder Ka­ha­ne ('der Osten ist zu weiß') er­füllt zu sein.

3) Viel fried­li­cher ist es da­durch aber nicht ge­wor­den. Viel­leicht ist ja Ras­sis­mus doch nicht das Haupt­pro­blem, das wir auf Er­den ha­ben, son­dern eher das Ta­bu­the­ma Ka­pi­tal vs Ar­beit, Geld­sy­stem, Zins & Zin­ses­zins, Aus­beu­tung und Skla­ve­rei oder Arm vs Reich? Am be­sten nie­mals drü­ber nach­den­ken!

4) P.S.: Dumm ge­lau­fen auch für die An­ti- Deut­schen Ras­si­sten: In na­he­zu je­dem Deut­schen steckt mehr Aus­län­der als Deut­scher drin, und zwar je­de Men­ge. Wer Anti- Deut­scher ist, ist da­mit al­so zu­gleich ein Aus­län­der­feind oder all­ge­mein ge­spro­chen: Ein stink­nor­ma­ler Ras­sist!

Links
Neugier und Fremdenfurcht
Die Konfrontation mit dem Fremden (Leschs Kosmos, Video)
Die heimliche Invasion (Leschs Kosmos, Video)
Deutsche Frauen deutscher als deutsche Männer
Gentest selbst machen?
Mitochondriale Eva

» Seitenanfang

 

Rus­sisch Rou­let­te im Mit­tel­meer

To­des­lot­to der himm­li­schen An­ge­la

2016-06-15

Irgend­wie ha­be ich den Ein­druck, dass die Deut­schen der­zeit me­dial auf die Auf­nah­me von ein paar hun­dert­tau­send (schwarz-) af­ri­ka­ni­schen Mer­kel­män­nern ein­ge­stimmt wer­den. Da­raus kön­nen na­tür­lich auch rasch ein, zwei Mil­lio­nen oder mehr wer­den, wie man in­zwi­schen weiß, wenn man die Kanz­le­rin kennt. Also etwa frei nach der EU- Methode von J-C Juncker: "Wir machen was, dann schaunmermal, und wenn der Protest dagegen im Rahmen bleibt, dann machen wir weiter, bis es kein Zurück mehr gibt." Wobei der Rahmen für verkraftbare Proteste immer weiter gesteckt wurde. Hunderttausende oder gar Millionen Menschen auf den Straßen wie in Spanien und Frankreich ringen der Obrigkeit gerade noch ein müdes Lächeln ab. Und dem Staatsfunk in Germoney sind sie kaum einmal ein bewegtes Bild wert.

Jedenfalls geraten zu einem Zeitpunkt, da in Italien eine Exodus biblischer Dimension aus Afrika befürchtet wird, die Meldungen vom elenden Tod schiffbrüchiger Migranten im Mittelmeer erneut immer mehr in den Focus der Medien, insbesondere der Nachrichten im Staatsfunk. Wir kennen das bereits von makabren Kunstaktionen a la "Die Toten kommen" aus dem vergangenen Jahr, welche die Schleusen öffnen halfen. 10.000 Tote im Mittelmeer sollen es seit 2014 gewesen sein. Etliche 10.000 oder gar 100.000 haben es aber doch nach Europa geschafft, zumeist nach Italien. Die meisten von ihnen träumen von einer Weiterreise gen Norden, ins Land, wo man laut Merkel & Gauck auf sie wartet und wo Milch und Honig fließen, nach Deutschland. Und die Chancen stehen gar nicht mal so schlecht: Zehntausende sind bereits hier und die Nanny aller Männer - soweit es keine deutschen Männer sind, versteht sich - unsere Kanzlerin, tut alles, um den vermeintlichen Highway to Heaven offen zu halten, also etwa eine Grenzschließung Österreichs am Brenner zu verhindern und so einen weiteren ungehinderten Zustrom von Merkelmännern sicher zu stellen.

Die Migration von Afrika nach Europa via Libyen und Italien gleicht einer Todeslotterie. Immerhin mit guten Überlebenschancen von grob geschätzt zwischen 10 und 100:1 auf Überleben. Dass derartige Quoten, also immerhin ja auch eine Todeswahrscheinlichkeit zwischen 1% bis 10%, als lukrativ erscheinen, sagt schon mal einiges aus über die Zustände, für die nicht zuletzt der Freundeskreis der Kanzlerin aus Investmentbankern, Finanzinvestoren, Neokolonialisten, Globalisten, Internationalisten und Lenkern internationaler Konzerne in erheblichem Maße Mitverantwortung trägt. Wie groß die Chancen auf den vermeintlichen Hauptgewinn sind, also die Ankunft im Gelobten Land, muss sich erst noch erweisen.

Todesfaelle von Migranten durch Ertrinken im Mittelmeer

Da trifft es sich gut, dass die Lottogesellschaft, welche diese Verlosung anbietet, ebenfalls von Angela Merkel repräsentiert wird. Sie gilt als Herrin über Himmel & Hölle ebenso wie sie maßgeblich Mitververantwortung trägt für Leben oder Tod. Immer auf der Suche nach neuen Mitspielern, also auch Opfern. Denn niemand würde Lotto spielen, wenn es nichts zu gewinnen gäbe. Erst die Aussicht auf Gewinne verleitet Menschen dazu, Wetten einzugehen und nur die Aussicht auf ein vermeintlich besseres Leben in Deutschland veranlasst Menschen, alles auf eine Karte zu setzen. Nach Spanien oder Australien, welche weder illegale Migranten noch Schiffbrüchige ins Land einlassen, sondern an den Ausgangspunkt ihrer Odyssee zurück bringen, macht sich kaum noch einer auf den Seeweg, nach Italien schon, weil Schiffbrüchige nach Italien verbracht werden und jenseits der Alpen die Sirenen Merkel, Gauck & Gabriel und mit ihnen die Grünen & Linken Migranten mit holden Gesängen herbei locken. Dass das Zulassen oder gar das direkte oder indirekte Herbeiführen massenhafter, ungezielter Einwanderung nach dem Darwin- Prinzip nichts mit Humanismus zu tun hat, sondern dem Gegenteil davon, habe ich bereits mehrfach dargelegt, etwa hier: Tote daheim geblieben; Die Fakten; Diskurs in der Sackgasse.

10.000 Tote innerhalb von 2,5 Jahren im Mittelmeer, das sind im Schnitt 15 Tote pro Tag. Übrigens: Fast doppelt so viele Menschen begehen jeden Tag in Deutschland Selbstmord, also ca. 25 - 30 pro Tag, davon berichten Heute und die Tagesschau nicht. In Mexiko sterben täglich etwa vier mal so viele Menschen, also ca. 60 Menschen, aufgrund von Bandenkriegen im Drogenmilieu. Auch davon hört man eher wenig hierzulande. Insgesamt sterben weltweit täglich ca. 300.000 Menschen, die Toten im Mittelmeer sind also 1/20.000 (ein Zwanzigtausendstel) davon. Oder 0,0002%. Alles ist eben relativ, ob es einem gefällt oder nicht. Es sei denn, es betrifft einen selbst.

Links
Exodus von biblischem Ausmaß
10.000 Tote seit 2014 im Mittelmeer
Suizide in Deutschland
Merkel fordert offene Grenzen auch bei neuem Flüchtlings- Zustrom

» Seitenanfang

 

Eine Welt - ein Volk - eine Füh­rung

Die eth­nisch- kul­tu­rel­len Gleich­schal­tung

2016-06-15

Der Fall Gau­land zeigt die Stra­te­gie des po­li­tisch re­le­van­ten Ras­sis­mus und Kul­tur­re­la­ti­vis­mus in Deutsch­land auf: Der an­ti- deut­sche Ras­sis­mus trach­tet da­nach, sich da­durch zu le­gi­ti­mie­ren, dass er dem po­li­ti­schen Geg­ner sei­ner­seits Ras­sis­mus un­ter­stellt, ihn zu frem­den­feind­li­chen Äu­ße­run­gen pro­vo­zie­ren möch­te und frem­den­feind­li­ches Han­deln re­gel­recht her­an­züch­tet. *

All dies dient der Absicht, die eigene po­li­ti­sche Agen­da um­zu­set­zen: Es gibt eine Fül­le von In­di­zien, die na­he­le­gen, dass die mas­sen­haf­te Ein­wan­de­rung nach Deutsch­land & Eu­ro­pa, die Zer­stö­rung ei­gen­stän­di­ger Kul­tu­ren welt­weit und ei­ne Ver­mi­schung der Eth­nien po­li­tisch ge­wollt ist. Denn hu­ma­ni­stisch ist die­se Po­li­tik kei­nes­wegs: Hil­fe vor Ort und eine ak­ti­ve Po­li­tik zur Bei­le­gung von Kon­flik­ten und Frie­dens­si­che­rung wä­re we­sent­lich ef­fek­ti­ver und wür­de im Ver­gleich zum der­zei­ti­gen Vor­ge­hen ei­ner Viel­zahl von Men­schen, im Prin­zip al­len Men­schen, zu­gu­te kom­men. Hier ei­ni­ge der In­di­zien:

  • Geschlechter- Rassismus (Gender Mainstreaming)
  • Kinderfeindliche Gesellschaftspolitik in Deutschland
  • Werbung für Einwanderung in Asien & Afrika (Gauck!)
  • Keine angemessene Versorgung der Flüchtlingslager in Nahost
  • Zulassen illegaler Einwanderung hunderttausender junger Männer
  • Aussage Sarkozy (YouTube: Rassenvermischung)
  • Zukunftsvision Merkel (2040 haben alle Deutschen MiHi)
  • Die Schriften des Globalisierungs- Geostrategen Thomas P.M. Barnett

* Anmerkung:
Aus­län­der- und Frem­den­hass war bis vor kur­zem auf den rech­ten Rand in Deutsch­land be­schränkt, Res­sen­ti­ments rei­chen bis in die Mit­te der Ge­sell­schaft. Der an­ti­deut­sche Ras­sis­mus reicht von der An­ti­Fa über die Lin­ke, Grü­nen und die SPD bis hin­ein in die Füh­rungs­ka­der der CDU.

» Seitenanfang

 

Scheinheilige Merkel räumt Fehler ein

Juni 2016, Notiz

Nachdem sie erreicht hat, was sie wohl erreichen wollte oder sollte, gibt sich Merkel reumütig, macht andere für ihre einsamen Entschlüsse mitverantwortlich, bagatellisiert unentschuldbare Fehlentscheidungen damit, 'zu spät die Augen geöffnet zu haben' und vertritt plötzlich die Positionen derer, die sie zuvor abgekanzelt und diffamiert hat: Merkel räumt Fehler ein

» Seitenanfang

 

Gauland-Gate des Hetz- Journalismus

Juni 2016, Notiz

Deutscher Journalisten-Verband Berlin-Brandenburg verpasst unseriösen journalistischen Methoden der FAS/FAZ und anderer einen veritablen Einlauf nach allen Regeln journalistischer Kunst... : Der Shitstorm, der nach hinten los ging

» Seitenanfang
 

Audio

Fall Gau­land oder Fall FAS?

2016-06-01

Inter­view mit dem Lei­ter des DLF- Haupt­stadt­stu­dios, Det­jen, zum Fall FAS / Gau­land / Boa­teng am 30.05.2016

Kommentar verfassen

* = Eingabe erforderlich

» Eingabe abbrechen

Ihr Text: * (< 5001 Zeichen):

Ihr Name: *

Ihre Website:

Add: 2,5,3

1 Kommentar

» Kommentar verfassen

» Kommentare ansehen

» Kommentare verbergen

altermann
2016-06-15, 17:51:53
Die Flucht übers Mittelmeer ist eher eine Kette von Fluchthilfe und mich interessiert die Frage, ob jemand Schlepper ist, wenn er Geld nimmt und kein Schlepper ist, wenn er sich durch Spenden finanziert?
Einige Denkansätze habe ich hier veröffentlicht:
http://www.altermannblog.de/keine-mittel-mehr-fuers-mittelmeer/

Themen in anderen Blogs:
(Auf die Auswahl der Beiträge habe ich keinen Einfluss)

Last edit: 2016-10-15 | 22:03

Neue Artikel

Poli­tisch mo­ti­vier­te Ge­walt in Deutsch­land 2015

2016-08-31

vs-2015_links-rechts-extermistische-gewalttaten-2015

Weil mans im­mer mal wie­der brau­chen kann in die­sen Ta­gen, aber nie ge­nau weiß, wann: Sta­ti­stik der po­li­tisch mo­ti­vier­ten links- und rechts- ex­tre­mi­sti­schen Ge­walt in Deutsch­land laut Ver­fas­sungs­schutz­be­richt für 2015.

Karneval in Rio

2017-02-27

Schöne Frau­en, Sam­ba & Pro­te­ste zum Kar­ne­val 2017 in Rio

Karneval in Bra­si­lien: Sam­ba und Pro­te­ste 2017-02-27 [26], DLF (ex­ter­ner Link) Bei den Pro­te­sten geht es ins­be­son­de­re um die Land­nah­me gro­ßer Agrar­kon­zer­ne, die den Re­gen­wald ro­den und in­di­ge­ne Völ­ker ver­trei­ben.

Bekennt­nis ei­ner AfD- An­hän­ge­rin

Gastbeitrag

2017-02-14

Für die­jeni­gen, die po­li­tisch nicht auf mei­ner Li­nie sind, hier die Er­klä­rung, wie ich zu mei­ner Po­si­tion ge­langt bin. Ist ei­ne lan­ge Er­klä­rung, also nur für die, die es wirk­lich in­te­res­siert ...

» weiterlesen

Donald Trump 45. Prä­si­dent der USA

2017-01-23 [20]

Video der An­tritts­re­de - Trumps An­hän­ger und sei­ne Geg­ner - Wird Deutsch­land der neue Lea­der des ‘mul­ti­la­te­ra­len We­stens’?

» weiterlesen (externer Link)

Chronik eines Staats­ver­sa­gens

Hervorgehobener Beitrag

2016-08-06

Nach den Ver­bre­chen und An­schlä­gen von Würz­burg (Axt­mas­sa­ker), Mün­chen (Amok­lauf), Reut­lin­gen (Ma­che­ten­at­tac­ke) und Ans­bach (Na­gel­bom­ben­an­schlag) im Ju­li 2016 mit 11 To­des­op­fern und Dut­zen­den von Ver­letz­ten sind Ter­ror und Ge­walt im Kon­text der Im­mi­gra­tion end­gül­tig im Be­wusst­sein der Bür­ger an­ge­kom­men.

» weiterlesen

Nähe und Distanz

Frem­den­furcht, Neu­gier, Ein­wan­de­rung

Hervorgehobener Beitrag

2016-04-24

In die­sen Ta­gen ist aus ge­ge­be­nem An­lass die 'Frem­den­furcht', zu­mal die Fra­ge, ob sie an­ge­bo­ren, al­so in den Ge­nen ver­an­kert ist oder nicht, ein hef­tig und kon­tro­vers dis­ku­tier­tes The­ma. ... Frem­den­furcht und Neu­gier stel­len in Wirk­li­chkeit ei­ne Ein­heit dar, qua­si ei­nen ein­zi­gen In­stinkt, ei­ne Art 'Di­stanz­in­stinkt'.

» wei­ter­le­sen

Frohe Weihnachten!

2016-12-24

Mit 'Mama Afrika' Mi­riam Ma­ke­ba

Eine Stim­­me aus Ma­­ha­­go­­ni, ein strah­­len­­des Lä­cheln und ein zeit­­lo­­ser Hüft­­schwung vol­­ler Ver­­hei­­ßung ;) Mi­riam Ma­ke­ba auf Wi­ki. Mehr von Mi­riam auf You­Tube

» Artikel Archiv

 

 

Shortcuts

"10 Stra­te­gien der Ma­ni­pu­la­tion" re­vi­si­ted

Nach Syl­vain Tim­sit und / oder Noam Chom­sky

2017-04-07 [2013-08-10], Heise

Armuts­be­richt: Mer­kels Ge­lob­tes Land mit Ne­ga­tiv- Re­kord

Armutsquote in Deutsch­land er­reicht neu­en Höchst­stand. Löh­ne der un­te­ren 40 Pro­zent der Be­schäf­tig­ten real ge­rin­ger als vor 20 Jah­ren.

2017-03-23, SWR
2017-03-23, FAZ

Plante Bun­des­re­gie­rung im Sep­tem­ber 2015 Grenz­schlie­ßung?

Die BuReg war Mit­te Sep 2015 ent­schlos­sen, die Gren­zen zu Öster­reich we­gen des An­sturmes von Mi­gran­ten zu schlie­ßen. Doch dann be­kam die Kanz­le­rin kal­te Fü­ße.

2017-03-23 [11], Zwie

Flücht­lings­kri­se: Mit­ten­drin statt schon vor­bei

Die Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters zi­tiert aus ei­nem Pa­pier der Bun­des­re­gie­rung für ein Tref­fen von EU- Bot­schaf­tern am zwei­ten März- WE 2017 in Brüs­sel: ‘In Deutsch­land kom­men täg­lich 500 ir­re­gu­lä­re Mi­gran­ten an.’

2017-03-23 [11], Schelm

Wie die Tür­ken nach Deutsch­land ka­men

Die erste Ge­ne­ra­tion der Ein­wan­de­rer aus der Tür­kei kam seit 1961 auf­grund ei­nes An­wer­be­ab­kom­mens zwi­schen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und der Tür­kei nach West­deut­schland.

2017-03-06, Zwiedenk

Kein Geld für Af­ri­ka

Drit­te Welt zwi­schen Un­mün­dig­keit, Aus­beu­tung und Ent­wick­lungs­hil­fe

2017-03-05, Schelm

Medien und ihre Macht der Ma­ni­pu­la­tion

"Eng ver­knüpft mit dem Be­griff Ma­ni­pu­la­tion ist der Be­griff Macht. Wer ma­chen kann, dass an­de­re et­was ma­chen, der hat Macht. Wer mit Me­dien und Me­dien­schaf­fen­den zu tun hat, der soll­te die Be­son­der­hei­ten jour­na­li­sti­scher Pro­duk­tion und Me­cha­nis­men mög­li­cher Ma­ni­pu­la­tion un­be­dingt ken­nen."

Juni 1997, rhetorik.de

Flirt der Kul­tu­ren

Ko­exi­stenz & Kul­tur­ge­ne­se im Plu­ra­lis­mus

2017-02-16, Schelm

Die große Völ­ker­wan­de­rung

Bassam Tibi, deutsch- sy­ri­scher Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler, zu Fra­gen von Mi­gra­tion und In­te­gra­tion:

"Integration er­folgt im­mer in et­was, das heisst in ein Ge­mein­we­sen mit kul­tu­rel­ler Iden­ti­tät. Wenn Deutsch­land sei­ne Iden­ti­tät ver­leug­net, ist die Fol­ge klar: eine Un­fä­hig­keit zur In­te­gra­tion."

2017-01-15 [10], baz

Der Neue Mensch

Zur trü­ge­ri­schen Vi­sion mensch­li­cher Voll­kom­men­heit - Es­say

2017-01-15, bpb

BAMF: Über 700.000 Asyl­an­trä­ge in 2016

Neu­re­gi­strie­run­gen von Zu­wan­de­rern aus Nicht- EU- Län­dern gab es in 2016 et­wa 300.000.

2017-01-11, Schelm

Merkels Tote

Der Terror- An­schlag von Ber­lin: Was wir dar­aus ler­nen – und man­che un­se­rer Po­li­ti­ker nie.

2016-12-24, BAZ

Keine Trauer­fei­er für die Ter­ror- Op­fer von Ber­lin

Trump über Merkel

Europe’s man problem

"... one crucial di­men­sion of this [mi­gra­tion] cri­sis has gone litt­le - no­ticed: [...] sex ra­tios. [...] As an­thro­po­lo­gist Bar­ba­ra Mil­ler has per­sua­sive­ly ar­gued, a nor­mal sex ra­tio is a 'pub­lic good' and there­fore de­serves state pro­tec­tion. For Swe­den — or any other Euro­pean coun­try — to wind up with the worst young adult sex ra­tios in the world would be a tra­ge­dy for Euro­pean men and wo­men alike."
2017-01-13 [1/11/16], Pol
Europa hat ein Män­ner­pro­blem
[2016-01-15], Huff

Über­gut­mensch

Asyl und hu­­ma­­ni­­tä­­re Hil­­fe für Kriegs­flücht­lin­ge oder Neu­an­sied­lungs­po­li­tik und Be­stands­er­hal­tungs­mi­gra­tion ?

2016-11-03, WM

» Shortcuts Archiv