Merkeldämmerung

2015-10-09

Die Aufgabe einer Bundeskanzlerin besteht darin, sich für das Wohl des deutschen Volkes einzusetzen, seinen Nutzen zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden. Diese Aufgabenstellung ist das einzige Kriterium, nach dem ihr Handeln als Kanzlerin zu bewerten ist. Für das Wohl der Welt und ihrer Völker sind andere Gremien wie etwa die UN zuständig. Und das aus gutem Grund, wie wir gerade erleben.

Angela Merkel

Statt sich im Rahmen ihrer Pflichten nachdrücklich für ein friedliches und respektvolles Miteinander der Staaten, für ein menschenwürdiges globales Wirtschaften und einen fairen Handel zu engagieren, wie es dem geschichtlichen Erbe Deutschlands angemessen wäre, hat Frau Merkel die deutsche Außen- und Wirtschaftspolitik gänzlich dem Diktat einer machtgierigen, weltumspannenden Finanzoligarchie unterstellt.

In abenteuerlicher Verkennung der Realitäten und Möglichkeiten hat sie mit dem absurden Anspruch, Deutschland müsse und könne dessen ungeachtet die sozialen Probleme der Welt nahezu im Alleingang lösen, den Bürgern ihres Landes unter Beugung oder gar Bruch von Recht und Gesetz unfassbar hohe Verpflichtungen aufgebürdet (Finanz- und Schulden- Krise, Rettungsschirme, Griechenland, Ukraine- Konflikt, Flüchtlingspolitik etc.), deren wahre Dimensionen heute allenfalls im Ansatz erkennbar sind und zu deren Erfüllung sich die kommenden Generationen krumm und bucklig werden schuften müssen.

Mit dem Scheckbuch des deutschen Steuerzahlers ist sie in der Welt umhergereist und hat ihr wirtschaftlich prosperierendes Land wie eine Feudalherrin schamlos dazu missbraucht, gesellschaftspolitisch verantwortungslose Visionen und Projekte zugunsten einer kleinen globalen Elite und ihrer Handlanger auf Kosten der großen Mehrheit der Bürger zu verfolgen. Als Folge daraus hat sie Deutschland in ein Arbeitslager für Billiglöhner verwandelt, den Mittelstand um fast 1/3 abgeschmolzen - Tendenz schrumpfend - den Niedergang der Familien weiter betrieben und die Gesellschaft tief gespalten. Ihre Fürsorge gilt allein den Interessen der Finanzinvestoren und Konzerne, während sie die Bürger, deren Bedürfnisse und Befinden ihr völlig gleichgültig sind und denen sie Opfer über Opfer abverlangt, schmählich im Stich gelassen hat.

Sie hat den ihr anvertrauten Menschen Respekt, Stolz und Selbstbewusstsein genommen und sie in tiefste Knechtschaft und Abhängigkeit zu den Mächtigen dieser Welt geführt. Meines Erachtens hat sie als Bundeskanzlerin versagt, den Amtseid verletzt und das deutsche Volk und die Bürger verraten und verkauft.

Links
Merkeldämmerung - und was dann?
Gespensterstunden mit Angela Merkel
AfD erstattet Anzeige gegen Merkel

P.S.: ... und jetzt ist auch noch der Nobelpreis futsch, was ja nichts anderes bedeutet, dass nicht einmal die Skandinavier an Merkels 'Wir schaffen das' glauben mögen.

 

Willkommen in einem anderen Land

2015-09-15

Angela Merkel scheint in Berlin weiterhin den Hut auf- und die Hosen anzuhaben. Den Machtkampf hinter den Kulissen, falls es einen solchen gegeben haben sollte - nun ja, irgendetwas in der Art muss es ja wohl gewesen sein, etwa Seehofer gegen alle & den Rest der Welt oder so - hat sie offenbar vorerst für sich entschieden. Chapeau! Anders geht es wohl auch gar nicht mehr. Wenn Merkel fällt, dann fällt womöglich das ganze Kartenhaus in sich zusammen. Wem sonst könnte man denn im Falle eines Falles oder falls doch nochmal irgendeiner irgendwann danach fragen sollte, die Verantwortung für das zuschieben, was gerade in und mit diesem Land und den Menschen darin geschieht? Nur Merkel kann und will und muss diese Last tragen. Alle anderen halten sich lieber ein kleines wenig bedeckt und waschen ihre Hände in Unschuld. Was sie wirklich gedacht und gesagt und getan haben, sparen sie sich auf für ihre Memoiren. Je nachdem wie sichs ausgeht kann mans dann ja auch noch ein bisschen zurechtbiegen. Da sind schon etliche gut mit gefahren.

Und was passiert in diesem Land gerade? Nun, eigentlich noch gar nicht sowas besonderes. Nur eben ein bisschen mehr davon. Vor allem ist viel Betrieb. Meistens ist es schrill und laut. Es herrscht ein Kommen und ein Gehen. Die einen findens gut, andere nicht. Es gibt Gewinner und Verlierer, wie an jedem Spieltag. Und am Ende der Saison Auf- und Absteiger. Aber ein paar Runden sind ja noch. - Wo kräftig gehobelt wird, da fallen ordentlich Späne. Daher treten an Tagen wie diesen Kollateralschäden gehäuft auf. Das findet keiner gut und niemand sieht es gerne. Daher schaut man besser weg, solange es einen selbst nicht betrifft.

Business as usual also. Es geht offenbar munter weiter mit der mehr oder minder unkontrollierten Einreise nach Deutschland. Nun hilft eben auch noch die Volksarmee - pardon, die Bundesregierungswehr - mit, die Deutschen ein bisschen zu 'verdünnen'. Inzwischen kommen dem Vernehmen nach nur noch Syrer aller Couleur an der Grenze an und dürfen entsprechend passieren. "Selbst wenn sie ganz offensichtlich Schwarzafrikaner sind", wie der Spiegel weiß.

Soweit zum Lärm und zum Tagesgeschäft, also zu dem, was die Menschen bewegt, die wie die aufgescheuchten Ameisen durcheinanderlaufen und doch ein jeder nach seinem Plan. Das, was die Welt bewegt, vollzieht sich natürlich geräuschlos und in der Nacht und so langsam und allmählich, dass kein Mensch mit bloßem Auge eine Bewegung wahrzunehmen vermag. Es hat immer schon begonnen, ist immer schon mittendrin und ein Ende ist nicht absehbar. Nur die Dinge, die in der Welt sind, die beginnen und enden in einem fort.

Wohlan: Willkommen in einem anderen Land!
 

Kommentar verfassen

* = Eingabe erforderlich

» Eingabe abbrechen

Ihr Text: * (< 5001 Zeichen):

Ihr Name: *

Ihre Website:

Multiplicate: 2,9

1 Kommentar

» Kommentar verfassen

» Kommentare ansehen

» Kommentare verbergen

Otto
2015-10-09, 18:27:26
Merkel führt die ganze EU in eine Katastrophe!

Merkel muss weg! Sofort!

Themen in anderen Blogs:
(Auf die Auswahl der Beiträge habe ich keinen Einfluss)

Last edit: 2015-10-09 | 15:25

Neue Artikel

Poli­tisch mo­ti­vier­te Ge­walt in Deutsch­land 2015

2016-08-31

vs-2015_links-rechts-extermistische-gewalttaten-2015

Weil mans im­mer mal wie­der brau­chen kann in die­sen Ta­gen, aber nie ge­nau weiß, wann: Sta­ti­stik der po­li­tisch mo­ti­vier­ten links- und rechts- ex­tre­mi­sti­schen Ge­walt in Deutsch­land laut Ver­fas­sungs­schutz­be­richt für 2015.

Karneval in Rio

2017-02-27

Schöne Frau­en, Sam­ba & Pro­te­ste zum Kar­ne­val 2017 in Rio

Karneval in Bra­si­lien: Sam­ba und Pro­te­ste 2017-02-27 [26], DLF (ex­ter­ner Link) Bei den Pro­te­sten geht es ins­be­son­de­re um die Land­nah­me gro­ßer Agrar­kon­zer­ne, die den Re­gen­wald ro­den und in­di­ge­ne Völ­ker ver­trei­ben.

Bekennt­nis ei­ner AfD- An­hän­ge­rin

Gastbeitrag

2017-02-14

Für die­jeni­gen, die po­li­tisch nicht auf mei­ner Li­nie sind, hier die Er­klä­rung, wie ich zu mei­ner Po­si­tion ge­langt bin. Ist ei­ne lan­ge Er­klä­rung, also nur für die, die es wirk­lich in­te­res­siert ...

» weiterlesen

Donald Trump 45. Prä­si­dent der USA

2017-01-23 [20]

Video der An­tritts­re­de - Trumps An­hän­ger und sei­ne Geg­ner - Wird Deutsch­land der neue Lea­der des ‘mul­ti­la­te­ra­len We­stens’?

» weiterlesen (externer Link)

Chronik eines Staats­ver­sa­gens

Hervorgehobener Beitrag

2016-08-06

Nach den Ver­bre­chen und An­schlä­gen von Würz­burg (Axt­mas­sa­ker), Mün­chen (Amok­lauf), Reut­lin­gen (Ma­che­ten­at­tac­ke) und Ans­bach (Na­gel­bom­ben­an­schlag) im Ju­li 2016 mit 11 To­des­op­fern und Dut­zen­den von Ver­letz­ten sind Ter­ror und Ge­walt im Kon­text der Im­mi­gra­tion end­gül­tig im Be­wusst­sein der Bür­ger an­ge­kom­men.

» weiterlesen

Nähe und Distanz

Frem­den­furcht, Neu­gier, Ein­wan­de­rung

Hervorgehobener Beitrag

2016-04-24

In die­sen Ta­gen ist aus ge­ge­be­nem An­lass die 'Frem­den­furcht', zu­mal die Fra­ge, ob sie an­ge­bo­ren, al­so in den Ge­nen ver­an­kert ist oder nicht, ein hef­tig und kon­tro­vers dis­ku­tier­tes The­ma. ... Frem­den­furcht und Neu­gier stel­len in Wirk­li­chkeit ei­ne Ein­heit dar, qua­si ei­nen ein­zi­gen In­stinkt, ei­ne Art 'Di­stanz­in­stinkt'.

» wei­ter­le­sen

Frohe Weihnachten!

2016-12-24

Mit 'Mama Afrika' Mi­riam Ma­ke­ba

Eine Stim­­me aus Ma­­ha­­go­­ni, ein strah­­len­­des Lä­cheln und ein zeit­­lo­­ser Hüft­­schwung vol­­ler Ver­­hei­­ßung ;) Mi­riam Ma­ke­ba auf Wi­ki. Mehr von Mi­riam auf You­Tube

» Artikel Archiv

 

 

Shortcuts

"10 Stra­te­gien der Ma­ni­pu­la­tion" re­vi­si­ted

Nach Syl­vain Tim­sit und / oder Noam Chom­sky

2017-04-07 [2013-08-10], Heise

Armuts­be­richt: Mer­kels Ge­lob­tes Land mit Ne­ga­tiv- Re­kord

Armutsquote in Deutsch­land er­reicht neu­en Höchst­stand. Löh­ne der un­te­ren 40 Pro­zent der Be­schäf­tig­ten real ge­rin­ger als vor 20 Jah­ren.

2017-03-23, SWR
2017-03-23, FAZ

Plante Bun­des­re­gie­rung im Sep­tem­ber 2015 Grenz­schlie­ßung?

Die BuReg war Mit­te Sep 2015 ent­schlos­sen, die Gren­zen zu Öster­reich we­gen des An­sturmes von Mi­gran­ten zu schlie­ßen. Doch dann be­kam die Kanz­le­rin kal­te Fü­ße.

2017-03-23 [11], Zwie

Flücht­lings­kri­se: Mit­ten­drin statt schon vor­bei

Die Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters zi­tiert aus ei­nem Pa­pier der Bun­des­re­gie­rung für ein Tref­fen von EU- Bot­schaf­tern am zwei­ten März- WE 2017 in Brüs­sel: ‘In Deutsch­land kom­men täg­lich 500 ir­re­gu­lä­re Mi­gran­ten an.’

2017-03-23 [11], Schelm

Wie die Tür­ken nach Deutsch­land ka­men

Die erste Ge­ne­ra­tion der Ein­wan­de­rer aus der Tür­kei kam seit 1961 auf­grund ei­nes An­wer­be­ab­kom­mens zwi­schen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und der Tür­kei nach West­deut­schland.

2017-03-06, Zwiedenk

Kein Geld für Af­ri­ka

Drit­te Welt zwi­schen Un­mün­dig­keit, Aus­beu­tung und Ent­wick­lungs­hil­fe

2017-03-05, Schelm

Medien und ihre Macht der Ma­ni­pu­la­tion

"Eng ver­knüpft mit dem Be­griff Ma­ni­pu­la­tion ist der Be­griff Macht. Wer ma­chen kann, dass an­de­re et­was ma­chen, der hat Macht. Wer mit Me­dien und Me­dien­schaf­fen­den zu tun hat, der soll­te die Be­son­der­hei­ten jour­na­li­sti­scher Pro­duk­tion und Me­cha­nis­men mög­li­cher Ma­ni­pu­la­tion un­be­dingt ken­nen."

Juni 1997, rhetorik.de

Flirt der Kul­tu­ren

Ko­exi­stenz & Kul­tur­ge­ne­se im Plu­ra­lis­mus

2017-02-16, Schelm

Die große Völ­ker­wan­de­rung

Bassam Tibi, deutsch- sy­ri­scher Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler, zu Fra­gen von Mi­gra­tion und In­te­gra­tion:

"Integration er­folgt im­mer in et­was, das heisst in ein Ge­mein­we­sen mit kul­tu­rel­ler Iden­ti­tät. Wenn Deutsch­land sei­ne Iden­ti­tät ver­leug­net, ist die Fol­ge klar: eine Un­fä­hig­keit zur In­te­gra­tion."

2017-01-15 [10], baz

Der Neue Mensch

Zur trü­ge­ri­schen Vi­sion mensch­li­cher Voll­kom­men­heit - Es­say

2017-01-15, bpb

BAMF: Über 700.000 Asyl­an­trä­ge in 2016

Neu­re­gi­strie­run­gen von Zu­wan­de­rern aus Nicht- EU- Län­dern gab es in 2016 et­wa 300.000.

2017-01-11, Schelm

Merkels Tote

Der Terror- An­schlag von Ber­lin: Was wir dar­aus ler­nen – und man­che un­se­rer Po­li­ti­ker nie.

2016-12-24, BAZ

Keine Trauer­fei­er für die Ter­ror- Op­fer von Ber­lin

Trump über Merkel

Europe’s man problem

"... one crucial di­men­sion of this [mi­gra­tion] cri­sis has gone litt­le - no­ticed: [...] sex ra­tios. [...] As an­thro­po­lo­gist Bar­ba­ra Mil­ler has per­sua­sive­ly ar­gued, a nor­mal sex ra­tio is a 'pub­lic good' and there­fore de­serves state pro­tec­tion. For Swe­den — or any other Euro­pean coun­try — to wind up with the worst young adult sex ra­tios in the world would be a tra­ge­dy for Euro­pean men and wo­men alike."
2017-01-13 [1/11/16], Pol
Europa hat ein Män­ner­pro­blem
[2016-01-15], Huff

Über­gut­mensch

Asyl und hu­­ma­­ni­­tä­­re Hil­­fe für Kriegs­flücht­lin­ge oder Neu­an­sied­lungs­po­li­tik und Be­stands­er­hal­tungs­mi­gra­tion ?

2016-11-03, WM

» Shortcuts Archiv