Schwarzer Feitag in Europa:

Terror in Paris

Frankreich im Ausnahmezustand
 

Zeit für den Wandel

2015-11-16 [13]

Die Scherben der verheerenden Politik der Eliten dieser Welt in den letzten Jahren und Jahrzehnten und Jahrhunderten, welche weite Teile des Planeten mit Krieg und Bürgerkrieg überzieht und den Terror erst hervorgebracht hat, werden uns nun vor die Füße gekehrt. Angefangen von der Kolonialisierung und gnadenlosen Ausbeutung der 3. Welt erst durch Eroberung und Inquisition und inzwischen durch internationale Konzerne (Öl, Rohstoffe, Textilien, Nahrungsmittel etc.), über das Streben nach Weltherrschaft und geostrategischer Dominanz und lukrative Geschäfte mit Waffen bis hin zum ebenso scheinheiligen wie naiven und absurden Umgang mit dem Flüchtlingsthema.

Statt die Mittel dafür einzusetzen, möglichst vielen Menschen auf der Welt effizient zu helfen (60 Mio sind auf der Flucht, 400 - 800 Mio unterernährt) und weltweit für menschenwürdige Zustände und Verhältnisse einzutreten, etwa für fairen Handel, faire Preise, faire Löhne und den Menschen nicht das Land und damit ihre Lebensgrundlage zu rauben, verballern unsere Politiker zig Milliarden für weniger als 1% der Bedürftigen, meistens junge Männer, die hier kaum eine Perspektive haben, um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen und sich selbst einen Heiligenschein zu basteln und gleichzeitig so weitermachen zu können wie bisher. Und importieren damit lieber das Elend, welches sie bereits in der 3. Welt angerichtet haben, ins eigene Land, ruinieren auch noch die Kultur ihrer Kinder und den sozialen Frieden daheim, statt sich überall dort für Wohlstand und soziale Gerechtigkeit einzusetzen, wo sie mit dem langen Arm des Geldes ihren Reichtum schöpfen.

Betroffen sind immer die Unschuldigen: Zum einen die Menschen, deren Heimat verwüstet und unbewohnbar gemacht wird, deren Land geraubt und deren Lebensgrundlagen zerstört werden oder die unter der strukturellen Gewalt mittelalterlicher, feudal- kapitalistischer Produktionsbedingungen für einen jämmerlichen Hungerlohn ums nackte Überleben kämpfen und zum anderen die Menschen, die als Geiseln des blutigen Geldes der Rache der vom Westen und von westlichen Geheimdiensten oftmals mitgeschaffenen Monster zum Opfer fallen, welche den Krieg nun nach Europa bringen. Die Grausamkeit der Hinrichtungen in der Konzerthalle scheint denselben Geist zu zeigen wie die kaltblütigen Massenhinrichtungen nicht 'rechtgläubiger' Menschen in der syrischen und irakischen Wüste. Doch hervorgebracht haben sie erst die menschenverachtenden geopolitischen Ambitionen kühler Hinterzimmerstrategen oder die menschenunwürdigen Lebens- und Arbeitsbedingungen, wie sie von anonymen, profitgierigen Finanzinvestoren überall auf der Welt geschaffen werden und. Es geht nicht um Islam gegen Westen, es geht um kaltherzig kalkulierende und heißblütig fanatische Mörder und deren Hintermänner und Förderer gegen friedliche Menschen.

Die Verantwortlichen hingegen sitzen in ihren gut geschützen Regierungs- und Villenvierteln und und halten aus ihren Elfenbeintürmen heraus und von ihren Kanzeln herunter erbauliche Festtagsreden und Predigten über Moral und Menschlichkeit und westliche Werte, die sie mit ihrer unersättlichen Gier und gewissenlosen Politik jeden Tag aufs Neue unter ihren Füßen zertreten.

Andererseits muss man natürlich klar sehen, dass all das, was derzeit an Terror und Gewalt auf der Welt geschieht und an Ängsten und Hass in den Herzen der Menschen entsteht, denen in die Hände spielt, welche an der Errichtung straff geführter, mit weitreichenden Befugnissen ausgestatteten politischen Machtstrukturen Interesse haben. Auch deshalb muss man die gesamte Politik der letzten Jahre, Jahrzehnte und sogar Jahrhunderte von Grund auf überdenken und künftig völlig anders gestalten, sonst nimmt das hier auf Erden bald ein böses Ende.

Links:
Blutige Ernte (antikrieg)
Weltkrieg III (denkraum)
Westen hat IS mitgeschaffen (Wagenknecht)
 

Kommentar verfassen

* = Eingabe erforderlich

» Eingabe abbrechen

Ihr Text: * (< 5001 Zeichen):

Ihr Name: *

Ihre Website:

Next(1): a-b-c-

0 Kommentare

» Kommentar verfassen

Themen in anderen Blogs:
(Auf die Auswahl der Beiträge habe ich keinen Einfluss)

Last edit: 2015-11-16 | 23:26

Neue Artikel

Poli­tisch mo­ti­vier­te Ge­walt in Deutsch­land 2015

2016-08-31

vs-2015_links-rechts-extermistische-gewalttaten-2015

Weil mans im­mer mal wie­der brau­chen kann in die­sen Ta­gen, aber nie ge­nau weiß, wann: Sta­ti­stik der po­li­tisch mo­ti­vier­ten links- und rechts- ex­tre­mi­sti­schen Ge­walt in Deutsch­land laut Ver­fas­sungs­schutz­be­richt für 2015.

Karneval in Rio

2017-02-27

Schöne Frau­en, Sam­ba & Pro­te­ste zum Kar­ne­val 2017 in Rio

Karneval in Bra­si­lien: Sam­ba und Pro­te­ste 2017-02-27 [26], DLF (ex­ter­ner Link) Bei den Pro­te­sten geht es ins­be­son­de­re um die Land­nah­me gro­ßer Agrar­kon­zer­ne, die den Re­gen­wald ro­den und in­di­ge­ne Völ­ker ver­trei­ben.

Bekennt­nis ei­ner AfD- An­hän­ge­rin

Gastbeitrag

2017-02-14

Für die­jeni­gen, die po­li­tisch nicht auf mei­ner Li­nie sind, hier die Er­klä­rung, wie ich zu mei­ner Po­si­tion ge­langt bin. Ist ei­ne lan­ge Er­klä­rung, also nur für die, die es wirk­lich in­te­res­siert ...

» weiterlesen

Donald Trump 45. Prä­si­dent der USA

2017-01-23 [20]

Video der An­tritts­re­de - Trumps An­hän­ger und sei­ne Geg­ner - Wird Deutsch­land der neue Lea­der des ‘mul­ti­la­te­ra­len We­stens’?

» weiterlesen (externer Link)

Chronik eines Staats­ver­sa­gens

Hervorgehobener Beitrag

2016-08-06

Nach den Ver­bre­chen und An­schlä­gen von Würz­burg (Axt­mas­sa­ker), Mün­chen (Amok­lauf), Reut­lin­gen (Ma­che­ten­at­tac­ke) und Ans­bach (Na­gel­bom­ben­an­schlag) im Ju­li 2016 mit 11 To­des­op­fern und Dut­zen­den von Ver­letz­ten sind Ter­ror und Ge­walt im Kon­text der Im­mi­gra­tion end­gül­tig im Be­wusst­sein der Bür­ger an­ge­kom­men.

» weiterlesen

Nähe und Distanz

Frem­den­furcht, Neu­gier, Ein­wan­de­rung

Hervorgehobener Beitrag

2016-04-24

In die­sen Ta­gen ist aus ge­ge­be­nem An­lass die 'Frem­den­furcht', zu­mal die Fra­ge, ob sie an­ge­bo­ren, al­so in den Ge­nen ver­an­kert ist oder nicht, ein hef­tig und kon­tro­vers dis­ku­tier­tes The­ma. ... Frem­den­furcht und Neu­gier stel­len in Wirk­li­chkeit ei­ne Ein­heit dar, qua­si ei­nen ein­zi­gen In­stinkt, ei­ne Art 'Di­stanz­in­stinkt'.

» wei­ter­le­sen

Frohe Weihnachten!

2016-12-24

Mit 'Mama Afrika' Mi­riam Ma­ke­ba

Eine Stim­­me aus Ma­­ha­­go­­ni, ein strah­­len­­des Lä­cheln und ein zeit­­lo­­ser Hüft­­schwung vol­­ler Ver­­hei­­ßung ;) Mi­riam Ma­ke­ba auf Wi­ki. Mehr von Mi­riam auf You­Tube

» Artikel Archiv

 

 

Shortcuts

"10 Stra­te­gien der Ma­ni­pu­la­tion" re­vi­si­ted

Nach Syl­vain Tim­sit und / oder Noam Chom­sky

2017-04-07 [2013-08-10], Heise

Armuts­be­richt: Mer­kels Ge­lob­tes Land mit Ne­ga­tiv- Re­kord

Armutsquote in Deutsch­land er­reicht neu­en Höchst­stand. Löh­ne der un­te­ren 40 Pro­zent der Be­schäf­tig­ten real ge­rin­ger als vor 20 Jah­ren.

2017-03-23, SWR
2017-03-23, FAZ

Plante Bun­des­re­gie­rung im Sep­tem­ber 2015 Grenz­schlie­ßung?

Die BuReg war Mit­te Sep 2015 ent­schlos­sen, die Gren­zen zu Öster­reich we­gen des An­sturmes von Mi­gran­ten zu schlie­ßen. Doch dann be­kam die Kanz­le­rin kal­te Fü­ße.

2017-03-23 [11], Zwie

Flücht­lings­kri­se: Mit­ten­drin statt schon vor­bei

Die Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters zi­tiert aus ei­nem Pa­pier der Bun­des­re­gie­rung für ein Tref­fen von EU- Bot­schaf­tern am zwei­ten März- WE 2017 in Brüs­sel: ‘In Deutsch­land kom­men täg­lich 500 ir­re­gu­lä­re Mi­gran­ten an.’

2017-03-23 [11], Schelm

Wie die Tür­ken nach Deutsch­land ka­men

Die erste Ge­ne­ra­tion der Ein­wan­de­rer aus der Tür­kei kam seit 1961 auf­grund ei­nes An­wer­be­ab­kom­mens zwi­schen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und der Tür­kei nach West­deut­schland.

2017-03-06, Zwiedenk

Kein Geld für Af­ri­ka

Drit­te Welt zwi­schen Un­mün­dig­keit, Aus­beu­tung und Ent­wick­lungs­hil­fe

2017-03-05, Schelm

Medien und ihre Macht der Ma­ni­pu­la­tion

"Eng ver­knüpft mit dem Be­griff Ma­ni­pu­la­tion ist der Be­griff Macht. Wer ma­chen kann, dass an­de­re et­was ma­chen, der hat Macht. Wer mit Me­dien und Me­dien­schaf­fen­den zu tun hat, der soll­te die Be­son­der­hei­ten jour­na­li­sti­scher Pro­duk­tion und Me­cha­nis­men mög­li­cher Ma­ni­pu­la­tion un­be­dingt ken­nen."

Juni 1997, rhetorik.de

Flirt der Kul­tu­ren

Ko­exi­stenz & Kul­tur­ge­ne­se im Plu­ra­lis­mus

2017-02-16, Schelm

Die große Völ­ker­wan­de­rung

Bassam Tibi, deutsch- sy­ri­scher Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler, zu Fra­gen von Mi­gra­tion und In­te­gra­tion:

"Integration er­folgt im­mer in et­was, das heisst in ein Ge­mein­we­sen mit kul­tu­rel­ler Iden­ti­tät. Wenn Deutsch­land sei­ne Iden­ti­tät ver­leug­net, ist die Fol­ge klar: eine Un­fä­hig­keit zur In­te­gra­tion."

2017-01-15 [10], baz

Der Neue Mensch

Zur trü­ge­ri­schen Vi­sion mensch­li­cher Voll­kom­men­heit - Es­say

2017-01-15, bpb

BAMF: Über 700.000 Asyl­an­trä­ge in 2016

Neu­re­gi­strie­run­gen von Zu­wan­de­rern aus Nicht- EU- Län­dern gab es in 2016 et­wa 300.000.

2017-01-11, Schelm

Merkels Tote

Der Terror- An­schlag von Ber­lin: Was wir dar­aus ler­nen – und man­che un­se­rer Po­li­ti­ker nie.

2016-12-24, BAZ

Keine Trauer­fei­er für die Ter­ror- Op­fer von Ber­lin

Trump über Merkel

Europe’s man problem

"... one crucial di­men­sion of this [mi­gra­tion] cri­sis has gone litt­le - no­ticed: [...] sex ra­tios. [...] As an­thro­po­lo­gist Bar­ba­ra Mil­ler has per­sua­sive­ly ar­gued, a nor­mal sex ra­tio is a 'pub­lic good' and there­fore de­serves state pro­tec­tion. For Swe­den — or any other Euro­pean coun­try — to wind up with the worst young adult sex ra­tios in the world would be a tra­ge­dy for Euro­pean men and wo­men alike."
2017-01-13 [1/11/16], Pol
Europa hat ein Män­ner­pro­blem
[2016-01-15], Huff

Über­gut­mensch

Asyl und hu­­ma­­ni­­tä­­re Hil­­fe für Kriegs­flücht­lin­ge oder Neu­an­sied­lungs­po­li­tik und Be­stands­er­hal­tungs­mi­gra­tion ?

2016-11-03, WM

» Shortcuts Archiv